Sonntag, 15. Januar 2017

Herzlich Willkommen

auf dem Internet-Blog
der Evangelischen Kirchengemeinde Nidderau Ostheim.

Hier ein kurzer Benutzungshinweis:
Die zuletzt aktualisierten Daten erscheinen immer zuerst.
Um gezielte Informationen zu erhalten, bitten wir Sie
die Labels (Schlagwörter) an der rechten Seite anzuklicken,
diese führen sie direkt zu Ihrem gewünschten Interessenfeld.

Bitte auch auf Ältere Posts klicken,
da nicht alle aktuellen Posts (Mitteilungen) sonst erscheinen.

Anregungen und Kommentare zu Verbesserungen dieses Blogs,
schicken Sie bitte an das Gemeindebüro
über die E-mailadresse: redaktion@kirche-ostheim.de

Mit internetten Grüßen
Ihr Gemeindebüro
der Evangelischen Kirchengemeinde Nidderau Ostheim

Predigt 2. Sonntag nach Epiphanias, 15. Januar 2017

video
Predigttext: Joh. 2, 1-11

Sonntag, 1. Januar 2017

Mittwoch, 30. November 2016

Gottesdienste Dezember/Januar 16/17


Gedankenanstoß


Vikarin Anna Imhof


Warten aufs Christkind
 „Bei euch kam früher bestimmt das Christkind?“ - Überrascht stimmte ich zu. Ja, bei uns kam früher immer das Christkind. Wenn ich am Heiligen Morgen aufwachte, war die Glastür zum Esszimmer verhängt. Tagsüber schlichen wir durch den Flur, weil wir die besondere Stimmung des Tages spürten. Es war geheimnisvoll. Nach dem Gottesdienstbesuch am Abend, verschwanden meine Eltern im Esszimmer. Meine jüngere Schwester und ich, die wir die Spannung kaum noch aushalten konnten, saßen auf der Treppe und warteten ungeduldig. Wir warteten aufs Christkind. - Und dann?

Ökumenischer Gemeindenachmittag



Zum Thema „Auf den Spuren der Bibel“Zum Thema "Auf den Spuren der Bibel" zeigt Peter Steiner einen Kurzfilm mit anschließender Diskussion. Der Film kann am Mittwoch, 11. Januar, beim ökumenischen Gemeindenachmittag  im Gemeindehaus gesehen werden. Die Texte des Films sind von Alexander Brodt-Zabka besprochen, der aus Ostheim stammt und inzwischen Pfarrer in Berlin ist. Die Gemeindenachmittage beginnen jeweils um 14.30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus. Der „Eine Welt Laden“ bietet zu diesem Gemeidenachmittag fair gehandelte Waren an.

Weitere Termine: Mittwoch, 8. Februar über die Krankenstation in Nigeria, die der Windecker Pfarrer Ifeanyi Emejulu aufbauen möchte, sowie

Mittwoch, 8. März zum neuen Bildband zur Ostheimer Geschichte, den der Ostheimer Heimat– und Geschichtsverein in diesem Jahr herausgegeben hat.


Literaturkreis formuliert Luthers Thesen neu


Der Theologische Literaturkreis trifft sich zur Bearbeitung der 95 Thesen Martin Luthers, die der Auslöser der Reformation gewesen sind und zur Gründung der evangelischen Kirche geführt haben, am Montag, 23. Januar, ab 19.30 Uhr im alten Windecker Pfarrhaus, Kirchplatz 2. Bereits im Herbst hatte sich der Literaturkreis zur Interpretation der 95 Thesen getroffen.

Satt ist nicht genug


lautet nochmals das Motto der 58. Sammelaktion der christlichen Organisation „Brot für die Welt“. In der aktuellen Kirchenzeitung finden sie eine Spendentüte und ein Infoblatt der diesjährigen Sammelaktion. Weitere Infos können sie im Internet unter www.brot-fuer-die-welt.de erhalten. Ihre Spenden können sie in den nächsten Gottesdiensten, oder im Pfarramt abgeben.

Christus ist wahrer Gott und wahrer Mensch


Im zweiten Teil der Serie „Was man vom Glauben wissen sollte“ wird der theologische Hintergrund des Weihnachtsfestes dargestellt. Was heißt es, dass Jesus Gott und Mensch zugleich ist? Gottes Sohn ist Mensch geworden. Wie ist das möglich? Wie kann ein Mensch zugleich Gott sein? Mit dieser Frage

Christliche Seelsorge – Hilfe in Alltag und Notfall


Christliche Seelsorge ist Fallseelsorge. Wer einen Pfarrer aufsucht, entscheidet selbst, welches Ziel im Gesprächs-prozess erreicht werden soll. Seelsorge besteht also nicht aus autoritären Ratschlägen oder Bibelzitaten. Pfarrer sind so ausgebildet, dass sie unausgesprochene Motive bei den Ratsuchenden beschreiben und sie damit orientieren können. Sie helfen,

Konfirmanden backen 50 Brote für Hilfsorganisation



Konfirmandenjahrgang 2017
Auch in diesem Jahr haben Ostheimer Konfirmanden bei der Aktion „5000 Brote für die Welt“ mitgewirkt: Am Erntedanktag hat Bäckerei Brückner gemeinsam mit sechs Konfirmandinnen 50 Brote gebacken, die unmittelbar nach dem Erntedankgottesdienst verkauft wurden. Die Brote waren innerhalb von fünf Minuten ausverkauft. Der Erlös dieser hessenweiten Aktion der Bäcker-Innung und der evangelischen Kirche kommt der kirchlichen Hilfsorganisation „Brot für die Welt“ zugute. Bäcker Brückner hatte auch in diesem Jahr die Zutaten gespendet, so dass die Einnahmen komplett Bedürftigen zugute kommen.
Mit 50 Broten hat der diesjährige Konfirmandenkurs einen neuen Rekord aufgestellt.
Bislang lag die Anzahl der am Erntedankmorgen gebackenen Brote bei 40.